Hauptmenü anzeigen Hauptmenü ausblenden

Wissen vom Fass 2017

Was macht Susy im Teilchenzoo? Können Computer Kanzlerin werden? Und was passiert, wenn ein starker Röntgenlaser auf ein winziges Biomolekül trifft? Bei der dritten Runde von „Wissen vom Fass“ am Donnerstag, dem 27. April 2017, sind Hamburger Forscherinnen und Forscher wieder in die Kneipen gezogen, um unterhaltsame und faszinierende Einblicke in die Welt der Wissenschaft zu bieten.
 

Etwa 45 renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sprachen 30 Minuten lang über ihre Projekte und ihr Leben in der Wissenschaft. Dabei war auch eine Reihe von CUI-Forschenden, die ihre Zuhörerinnen und Zuhörer in die Welt der Photonen- und der Nanowissenschaften entführten – unterhaltsam und ohne Powerpoint.

Nach dem großen Erfolg von „Wissen vom Fass“ in den Jahren 2015 und 2016 wurde das Programm noch einmal erweitert und um Themen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften ergänzt. Unter anderem galt es herauszufinden, was es mit Fairness, Piraten, Fälschungen und Zeichen auf sich hat. Alle Vorträge fanden zeitgleich in unterschiedlichsten Bars und Kneipen in ganz Hamburg statt, der Eintritt ist immer frei (es gibt keine Tickets).

Veranstaltet wird „Wissen vom Fass“ vom Forschungszentrum DESY, dem Exzellenzcluster CUI, dem Sonderforschungsbereich Particles, Strings and the Early Universe (SFB 676) und dem Fachbereich Physik der Universität Hamburg sowie PIER, der strategischen Partnerschaft zwischen DESY und der Universität Hamburg. Die Zweite Bürgermeisterin und Senatorin der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Katharina Fegebank, hat die Schirmherrschaft übernommen.

Weitere Informationen unter:
wissenvomfass
facebook